StartseiteBiografieMissionierungVerbreitung des ChristentumsReisen und OrteBedeutende KunstApostel Paulus Kirchen

Reisen und Orte:

Apostel Paulus in Israel

Apostel Paulus in Syrien

Apostel Paulus in der Türkei

Apostel Paulus in Zypern

Apostel Paulus in Griechenland

Apostel Paulus in Italien

Apostel Paulus auf Malta

Apostel Paulus in Kroatien

Apostel Paulus in Kroatien:

Apostel Paulus in Mijet

Allgemein:

Startseite

Sitemap

Impressum

Kontakt

Datenschutzhinweise

Apostel Paulus in Mijet


Lage:

Mljet (lat. Melita) ist eine kleine kroatische Insel in der Adria. Mljet gehört zu Dalmatien. Mljet ist etwa 30 km lang und 3 Kilometer breit.

Anreise:

Mljet ist über den internationalen Flughafen von Dubrovnik zu erreichen. Von Dubrovnik und Prapratno verkehren täglich mehrfach Fähren.

Geschichte:

Ihre erste Erwähnung hat die Insel in Homers Odyssee erfahren. Nach Homer ist Mljet die Insel der Kalypso. Homer hat seine Odyssee um die Jahrhundertwende des 7. zum 6. v. Chr. geschrieben.

Der Stamm der Illyrer lebt um das Jahr 500 v. Chr. bis kurz nach Christus auf dem Gebiet des nordwestlichen Balkan und somit auch auf Mljet. Der römische Imperator Augustus hat die Insel um die Zeitenwende überfallen um das Volk der Illyrer daran zu hindern weiter Piraterie zu betreiben.

Der ehemalige Stadthalter Kilikia Agesilaus von Anaxarba ist um 190 n. Chr. auf Mjlet verbannt worden durch den römischen Kaiser Septimus Servus.

Um 950 n. Chr. ist Mljet für durch das byzantinische Reich erobert worden.
Bereits im 10. Jahrhundert haben sich Stimmen erhoben, die Mjlet für den wahren Ort des Schiffsbruchs Apostel Paulus halten.

1151 werden die Benediktiner die Herren von Mjlet. Nach 1198 ist Mjlet zu einem Teil des serbischen Königreichs geworden. 1410 wird Mjlet durch die Republik Dubrovnik anektiert.

Die Benediktiner, welche seit 1151 immer ein wichtiges Kloster auf der Insel unterhalten haben, werden 1809 unter Napoleon ihrer Macht auf der Insel beraubt. Nach der Befreiung durch die Österreicher ist im alten Benediktinerkloster das Forstwirtschaftsministerium etabliert worden.

Seit 1991 ist Mjlet Teil von Kroatien.

Sehenswürdigkeiten:

Obwohl die Insel Mjlet gerade mal 90 qm² groß ist, hat die Insel sehr viel zu bieten.

Unabhängig von der unberührten Landschaft und den wunderschönen Badebuchten, gibt es auf der Insel auch viel kulturell zu erleben.

Sehenswert ist das alte Benediktinerkloster. Das 1151 erbaute Kloster stellt ein mittelalterliches Highlight der Insel dar.

Das Kloster der Jungfrau Maria ist ein weiterer Anziehungspunkt für die wenigen ausländischen Touristen.

Einen wunderschönen Hafen kann man in Pomena sehen. Hier kann man die Seele baumeln lassen und sich einfach in diesem pittoresken Hafen entspannen.

Falls das Inselleben etwas zu einseitig wird, lohnt sich ein Ausflug nach Dubrovnik mit seiner beeindruckenden venezianischen Altstadt.

Das Wirken des Apostel Paulus in Mijet:

Ob der Apostel Paulus tatsächlich auf Mjlet gestrandet ist, ist seit dem 10. Jahrhundert bereits umstritten. Auch die Insel Malta beansprucht die Insel zu sein, auf der der Apostel Paulus gestrandet ist.

In der Apostelgeschichte beschreibt der Apostel Lukas, sie seien in der Adria gestrandet.
Dies ist ein Punkt, der für Mljet spricht, da Malta nicht in der Adria liegt.

Sowohl Malta als auch Mljet haben eine Apostel Paulus Bucht (St. Pauls Bay) in welcher der Apostel Paulus Schiffbruch erlitten hat.