StartseiteBiografieMissionierungVerbreitung des ChristentumsReisen und OrteBedeutende KunstApostel Paulus Kirchen

Reisen und Orte:

Apostel Paulus in Israel

Apostel Paulus in Syrien

Apostel Paulus in der Türkei

Apostel Paulus in Zypern

Apostel Paulus in Griechenland

Apostel Paulus in Italien

Apostel Paulus auf Malta

Apostel Paulus in Kroatien

Apostel Paulus in Griechenland:

Apostel Paulus in Philipi

Apostel Paulus in Thessaloniki

Apostel Paulus in Korinth

Apostel Paulus in Athen

Apostel Paulus in Veria

Allgemein:

Startseite

Sitemap

Impressum

Kontakt

Datenschutzhinweise

Apostel Paulus in Korinth


Lage:

Korinth befindet sich am gleichnamigen Isthmus, an der Landenge zwischen Thessalien und dem Peloponnes. Der Isthmus von Korinth hat bis in das 19. Jahrhundert den saronischen vom korinthischen Golf getrennt. Damit nicht um den ganzen Peloponnes geschifft werden musste, wurde der Kanal von Korinth 1893 erbaut. Korinth liegt 80 km westlich von Athen.

Anreise:

Korinth ist über den internationalen Flughafen von Athen Elefterios Venizelos erreichbar. Ab dem Flughafen fährt die Metro „Proastikos“ über den athener Larissa Bahnof „Stathmo Larissis“ direkt nach Korinth.

Alternativ ist Korith über das Überlandbussystem K.T.E.L erreichbar.

Geschichte:

Die erste Siedlung, die den Namen Korinth an dieser Stelle trägt, ist im Neolithikum
ca. 6000 v. Chr. gegründet und ca. 2000 v. Chr. zerstört worden. Details sind noch nicht erforscht worden.

Erst in mykenischer Zeit wird die Stadt von den Doriern neu gegründet.
In der Mitte des 6. Jahrhunderts v. Chr. befindet sich Korinth in starker Konkurrenz zu Athen und Theben. In dieser Zeit, welche die Blüte Koriths ist, wird auch der berühmte Aphrodite Tempel erbaut. Korith wird zu einem Zentrum der antiken Prostitution, wie es heute zum Beispiel Amsterdam oder St. Pauli in Hamburg ist. Auch ist Korinth bereits in der Antike ein Synonym für hohe Lebenskosten und das Ausnehmen von ausländischen Besuchern.

Noch durch Philipp II. wird Korinth für das makedonische Reich erobert. Philipps Sohn Alexander der Große wird von Korinth als Hegemon akzeptiert.

146 v. Chr. wird Korinth von den Römern zerstört und von Julius Caesar 44 v. Chr. neu gegründet. Korinth wird zur Hauptstadt der römischen Provinz Archäa.

Korinth fällt bei der Reichstrennung an das byzantinische Ostreich. Die Stadt wird 375 n. Chr. und 551 n. Chr. von Erdbeben zerstört. 1147 wird die Stadt von den sizilianischen Normanen zerstört. Während des vierten Kreuzzuges wird das Fürstentum Archaia von den Kreuzrittern gegründet. Korinth blieb Teil dieses Fürstentums bis zu seiner Eroberung durch die Osmanen 1458 n. Chr.

Während des griechischen Unabhängigkeitskrieges wird Korinth von den Osmanen komplett zerstört. 1832 wird für Korinth Griechenland befreit und ist eine der Optionen für als Hauptstadt des neuen Staates. Obwohl Athen damals nur ein kleines unbedeutendes Dorf gewesen ist, wird Athen zur Hauptstadt.

Die antike Stadt Korinth ist 1858 von einem Erdbeben komplett zerstört worden. Die Stadt ist 3 km südwestlich neu errichtet worden und ist heute eine griechische Kleinstadt.

Sehenswürdigkeiten:

Die Ausgrabungsstätte der antiken Stadt Korith nahe der modernen Stadt Korinth ist die Attraktionen der Region. Viele Ruinen vermitteln einen Einblick in die wechselvolle Geschichte der Stadt. So sind unter anderen der Peirene Brunnen und der Apollon Tempel zu besichtigen.

Einen Besuch im modernen Korinth ist die griechisch Orthodoxe Apostel Paulus Kathedrale wert.

Bei einem Besuch in Korinth darf auf keinen Fall das Besichtigen des Kanals von Korith fehlen.

Das Wirken des Apostel Paulus in Korinth:

Apostel Paulus hat Korinth auf einer zweiten und dritten Missionsreise besucht. Sein erster Besuch fällt in die Zeit um 51 n. Chr. Der Apostel Paulus hat etwa achtzehn Monate in der Stadt gelebt.
Er hat die erste christliche Gemeinde der Stadt gegründet und arbeitete während dessen in seinem erlernten Beruf des Zeltmachers.

In Korinth sind die beiden Thessaloniker Briefe entstanden, die der Apostel Paulus an die Urgemeinden von Thessaloniki geschrieben hat.

Auf seiner dritten Missionsreise schreibt er in Ephesus den ersten Korinther Brief. Den zweiten Korinther Brief hat er wahrscheinlich irgendwo in Nordgriechenland geschrieben.

Der Apostel Paulus hat Korinth 58 n. Chr. noch einmal besucht und hat in Korinth den Römerbrief geschrieben.