StartseiteBiografieMissionierungVerbreitung des ChristentumsReisen und OrteBedeutende KunstApostel Paulus Kirchen

Reisen und Orte:

Apostel Paulus in Israel

Apostel Paulus in Syrien

Apostel Paulus in der Türkei

Apostel Paulus in Zypern

Apostel Paulus in Griechenland

Apostel Paulus in Italien

Apostel Paulus auf Malta

Apostel Paulus in Kroatien

Apostel Paulus in Israel:

Apostel Paulus in Jerusalem

Apostel Paulus in Caesarea

Allgemein:

Startseite

Sitemap

Impressum

Kontakt

Datenschutzhinweise

Apostel Paulus in Caesarea


Lage:

Caesarea trägt seinen Namen zu Ehren des Augustus. Da einige Antike Städte zu ehren der Caesaren benannt worden sind, wird dieses Caesarea an der israelischen Mittelmeerküste auch Caesarea Maritima genannt. Auf den Golanhöhen gibt es nochmal das Caesarea Philippi, welches wiederum nichts mit der Nordgriechischen Stadt zu tun hat.

Caesarea liegt etwa 45 Km nördlich von Tel Aviv, bei der modernen israelischen Kleinstadt Keysarya.

Anreise:

Caesarea wird auf jeder guten Israel Rundreise angefahren und ausführlich besprochen und besichtigt. Als Individualtourist hat man die Möglichkeit Caesarea mit dem Mietwagen anzufahren. Alternativ fährt man bis nach Keysarya und fährt von dort aus mit dem Taxi.

Geschichte:

Die Stadt ist seit etwa 550 v. Chr. existent. Sie ist ursprünglich eine Persische Stadt namens
Turris Stratonis. Ihre größte Ausdehnung hat Straton in der hellenistischen Epoche ab 332 v. Chr.

Herodes der Große hat Caesarea gegründet und auf der alten Stadt Stratonis errichten lassen. Caesarea ist wie alle römischen Städtegründungen zu dieser Zeit auf dem Reißbrett entworfen worden. Durch dieses Konzept ist Caesarea sehr schnell zu einer bedeutenden Stadt in der römischen Provinz Palästina geworden. Seit 6 n. Chr. ist Caesarea zum Sitz des römischen Stadthalters geworden, dem Jerusalem sowohl politisch als auch witterungsbedingt zu heiß geworden ist.

Während der byzantinischen Epoche erreicht Caesarea seine größte Ausdehnung mit 150 Hektar. In der Zeit ist Caesarea auch die größte befestigte Stadt Palästinas.

Die Eroberung durch die Araber um 640 n. Chr. ist ein Einschnitt in der Geschichte Caesareas.
Die Stadt verliert ihren Einfluss und viele Bewohner ziehen fort.

Am 17. Mai 1101 wird die Stadt von den Kreuzfahrern auf dem ersten Kreuzzug erobert.
Der schon in der Antike bedeutende Hafen wird ausgebaut und ist neben Akkon der bedeutendste Kreuzfahrer Hafen.

Caesarea ist 1291 von den Mameluken erobert worden. Die Memeluken haben die Stadt komplett zerstört. Erst am Ende der Osmanischen Herrschaft über die Stadt, haben wieder Menschen in ihr gelebt. Die Osmanen siedelten Bosnische Familien in der alten Stadt an, die ihre Häuser zum Teil auf die alten Kreuzritterbefestigungen gebaut haben.

Caesarea gehört zu dem Teil Israels, der sich 1947 unabhängig von den Briten erklärte und zum Staat Israel deklarierte.

Sehenswürdigkeiten:

Die Bedeutung der Gebäude in der Stadt Caesarea erfährt man am besten bei einer Führung.
Eine Führung durch die Ruinen dauert etwa zwei Stunden.

Wichtig zu sehen ist dabei das Theater, der Palast direkt am Meer, das Hyppodrom, das Haus des Finanzbeamten, und die Kreuzfahrerfestung.

Außerhalb des Ausgrabungsbezirkes werden im Kibbuz Sdot Jam Exponate aus Caesarea ausgestellt. Auch lohnt sich der Ausflug zum Aquädukt der die Stadt mit Wasser aus den
etwa 7,5 km entfernten Quelle versorgt.

Das Wirken des Apostel Paulus in Caesarea:

Nach seiner Verhaftung ist der Apostel Paulus von Jerusalem nach Caesarea überführt worden. Der Apostel Paulus hat zwei Jahre im Gefängnis von Caesarea verbracht ehe er nach Rom ausgeschifft wurde.