StartseiteBiografieMissionierungVerbreitung des ChristentumsReisen und OrteBedeutende KunstApostel Paulus Kirchen

Reisen und Orte:

Apostel Paulus in Israel

Apostel Paulus in Syrien

Apostel Paulus in der Türkei

Apostel Paulus in Zypern

Apostel Paulus in Griechenland

Apostel Paulus in Italien

Apostel Paulus auf Malta

Apostel Paulus in Kroatien

Apostel Paulus in Kroatien:

Apostel Paulus in Mijet

Allgemein:

Startseite

Sitemap

Impressum

Kontakt

Datenschutzhinweise

Apostel Paulus in Kroatien


Lage:

Der Staat Kroatien liegt im Nordwesten des Balkans. Kroatien hat direkte Grenzen mit Italien, Slowenien, Ungarn, Bosnien, Serbien, Bosnien und Montenegro.

Anreise:

Auf dem Luftweg ist Kroatien über seine drei internationalen Flüghäfen in Zagreb, Split und Dubrovnik erreichbar.

Der Adriahafen Dubrovnik ist ein bedeutender Handels- und Touristenhafen. Auf immer mehr Mittelmeerkreuzfahrten wird in Dubrovnik halt gemacht.

Kroatien ist mit dem Auto über Slowenien und Italien aus dem Mitteleuropäischen Rauch zu erreichen. Auch die Straßen in Kroatien selbst sind gut zu befahren.

Allgemeine Informationen:

Die Hauptstadt von Kroatien ist Zagreb

Bevölkerung:

Die Bevölkerung von Kroatien besteht hauptsächlich aus Kroaten. Die größte Minderheit des Landes sind die Serben. Weitere Minderheiten sind Ungarn, Italiener, Albaner, Tschechen, Roma, Mazedonen, und Slowaken

Politik:

Seit der Unabhängigkeit von Jugoslawien 1991 ist Kroatien eine parlamentarische Demokratie. Der Präsident wird auf fünf Jahre gewählt.

Große Städte:

Die größten Städte in Kroatien sind Zagreb, Rijeka, Pula, Zadar, Split, Dubrovnik, Slavonski Brod und Osijek

Geschichte:

Die ersten Siedlungen auf dem nördlichen Balkan sind im 12. Jahrhundert v. Chr. entstanden.
Die ersten Siedler sind Ionier und andere griechische Kolonialisten. Bereits damals ist zum Beispiel Split von den griechischen Kolonialisten gegründet worden.

Um das 5. Jahrhundert siedelte sich das Volk der Illyker mit den Griechen gemeinsam an der dalmatinischen Küste an. Um 35 v. Chr. ist Dalmatien vom Augustus erobert worden.

Die Kroaten respektive die Slawen haben den Balkan im frühen 7. Jahrhundert besiedelt und gründeten zwei Staaten. Dalmatien liegt im Süden und Pannonia im Norden an der Grenze zum heutigen Ungarn.
Im Jahr 879 ist Kroatien als souveräner Staat von damaligen Papst Johannes VIII. anerkannt worden. Dieses erste Reich dauerte nicht lange. Kroatien ist wieder an Byzanz gefallen.

Von 924 bis 1101 ist Kroatien wieder ein unabhängiges Königreich. Von 1101 bis 1918 haben Ungarn und Kroatien zusammen gehört. Diese über 900 Jahre andauernde Allianz ist durch die Osmanenkriege kurz unterbrochen worden. Im Lauf der Zeit haben sich die Gebiete hin und her verschoben, bis 1918 sind aber immer zumindest Teile in der Allianz geblieben.

Seit 1918 hat Kroatien zum Königreich von Serbien, Kroatien und Slowenien, welches von seinem König Alexander I. in Königreich Jugoslawien umbenannt wird.

Während des zweiten Weltkrieges wird der unabhängige Staat Kroatien ausgerufen, welches aber de Facto ein Marionettenstaat des dritten Reiches gewesen ist. Nach dem Krieg fusionierte Kroatien wieder mit Jugoslawien.

1991 erklären sich Kroatien und Slowenien von Jugoslawien unabhängig.

Sehenswürdigkeiten:

Die Sehenswürdigkeiten in Kroatien sind weit gestreut, dennoch lohnen sie den Weg.

Zum UNESCO Weltkulturerbe gehören die mittelalterlichen Stadtkerne von Split, Dubrovnik und Trogir.

In der Altstadt von Split ist der Palast des römischen Kaisers Diokletian, welcher den Palast als Altersruhesitz genutzt hat, die interessanteste Sehenswürdigkeit.

Im der Altstadt der Stadt Porec findet sich die Euphrasius Basilika. Auch die Euphrasius Basilika ist von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt worden.

In Sibenik an der Adriaküste ist die Heiliger Jakob Kathedrale zu sehen. Diese Kathedrale ist im 15. Jahrhundert begonnen worden und im 16. Jahrhundert fertiggestellt.

Eine Naturerfahrung der besonderen Art ist der Nationalpark Plitvicer mit seinen 18 durch Wasserfälle verbundenen Seen.