StartseiteBiografieMissionierungVerbreitung des ChristentumsReisen und OrteBedeutende KunstApostel Paulus Kirchen

Bedeutende Kunst:

Apostel Paulus Fresken

Apostel Paulus Statuen

Allgemein:

Startseite

Sitemap

Impressum

Kontakt

Datenschutzhinweise

Bedeutende Fresken zu Apostel Paulus


Die Freskomalerei ist eine der ältesten Maltechniken. Schon bei den Persern, ist Kalkfarbe auf den frischen Kalkputz aufgetragen worden. Die Farbe trocknet als Teil des Putzes. Dies ist der Unterschied zu auf den trockenen Putz aufgetragene Farbe.

Die Freskomalerei ist wesentlich aufwendiger als das Malen auf dem trockenen Putz, jedoch kann die Farbe bei einem Fresko nicht abblättern.

Aus der Antike sind viele Freskoarbeiten bis heute erhalten. Diese stammen sowohl aus dem griechischen als auch römischen Kulturkreis.

Exemplarisch für unzählige Fresken, die als Motiv den Apostel Paulus tragen, sind die beiden folgenden bedeutenden Fresken zu nennen:

Niccolo Circignani (Il Pomarancio) hat im Turm der Winde eines der bedeutendsten
Apostel Paulus Fresken geschaffen. Dem Renaissance-Künstler ist die Aufgabe übertragen worden im Vatikan den Turm der Winde zu bemalen. An der Westwand des Meridiansaals hat er den Schiffbruch des Apostel Paulus dargestellt (1580-1582).

In dem zweiten bedeutenden Fresko ist der Apostel Paulus wieder mit dem Apostel Petrus dargestellt. Dieses barocke Fresko befindet sich in der Kuppel der Klosterkirche zum heiligen Karls Borrmäus. Die Klosterkirche befindet sich in Volders, dies liegt zwischen Hall und Wattens. Der bekannte österreichische Künstler Martin Knoller hat 1765 dieses Fresko geschaffen.
Es gilt noch heute als bedeutendste Apostel Paulus Darstellung des Barocks.